Impressum | AGB | Kontakt | Ansprechpartner | Datenschutz | Downloadbereich | Links

Kohlensäure

Flüssiggase

Technische Gase

Ballongas

Schutzgas

Beim Schweißen kommt Schutzgas zum Einsatz, um eine Oxidation der Materialien zu verhindern, beispielsweise bestehend aus 82 % Argon und 18 % Kohlenstoffdioxid, das Tycon 18.

Die Vielfalt dieser standardisierten Gasgemische ist inzwischen sehr groß, da als Gemischkomponenten nicht nur Argon und Kohlenstoffdioxid, sondern auch Sauerstoff, Helium, Wasserstoff und Stickstoff in Frage kommen. Eine Klassifizierung der Schutzgase gibt die europäische Norm (EN) „Schutzgase zum Lichtbogenschweißen und Schneiden“.

Generell kann man sagen, dass alle Metalle unter Schutzgas geschweißt werden. Schutzgase sind z. B. Argon oder CO2. Die Schutzgase umgeben während des Schweißens die Schweißstelle und verhindern, dass Sauerstoff dorthin gelangt. Ansonsten würde das Metall dort mit dem Luftsauerstoff reagieren (Korrosion, Verbrennung) - das gilt besonders für Leichtmetalle wie Magnesium.
Schutzgas klein Schutzgas Schutzgas mittel Schutzgas groß

Informationen

Rückfragen ?

Telefon Mann

Wir sind für Sie erreichbar:

0 54 51 / 93 88 0-0

Oder per Mail:
info@Co2-Tankstelle.de

Bubbles Bubbles